Image of the HVT 2.0

Entwickelt, um klinische Arbeitsabläufe effizienter zu gestalten.

Vapotherm´s HVT 2.0 nutzt unsere revolutionäre High Velocity Therapie und ist in etwa 5 Minuten einsatzbereit. Es erfordert nur ein Minimum an Patientenbegleitung und Personalintervention. Ein großer, intuitiv bedienbarer Touchscreen liefert Ihnen aus der Ferne klinisch relevante Informationen, mit deren Hilfe Sie schnell und sicher fundierte Entscheidungen treffen können. Ein Einweg-Patientenschlauchsystem sichert den Infektionsschutz und ermöglicht eine schnelle Desinfektion. Der direkte Supportbei der Fehlerbehebung auf dem Bildschirm sowie umfassende Alarme, gewährleisten Patientensicherheit und erleichtern die Pflege.

Mortenza (Elliot Brown) Poppy (Elliot Brown) Transport HVT2.0 Walking

Mobilisierung von Intensivpatienten, um die Aufenthaltsdauer zu verkürzen

Einige Patienten benötigen einen Aufenthalt auf der Intensivstation. Selbst in diesen Fällen könnte das HVT 2.0 helfen. In der medizinischen Fachwelt ist allgemein anerkannt, dass eine frühzeitige Mobilisierung auf der Intensivstation zu besseren Behandlungsergebnissen führen kann. Der Vapotherm HVT 2.0 wurde für eine optimierte Mobilität entwickelt, während die High Velocity Therapie nachweislich diese bei Patienten auf der Intensivstation verbessert.

HVT 2.0 with patient

Vermeidung von Einweisungen auf die Intensivstation und Senkung der Pflegekosten

Die revolutionäre High Velocity Therapie des HVT 2.0 könnte dazu beitragen, die Pflegekosten im Krankenhaus zu senken, indem Einweisungen in die Intensivstation vermieden werden. Obwohl alle Krankenhäuser unterschiedlich und komplex sind, verbrachten die Patienten, die in einer großen, randomisierten Studie mit Mask-Free NIV® behandelt wurden, weniger Zeit auf der Intensivstation als Patienten, die mit NiPPV behandelt wurden.1,2,3 Diese Patienten unter Mask-Free NIV® verbrachten mehr Zeit auf der medizinischen Klinik-Station.1,2,3

Nahtlose Mobilität und Atmungsunterstützung für Ihre Patienten. Jederzeit. Überall.

Das HVT 2.0 verfügt über eine interne Batterie für zusätzliche Sicherheit im Falle eines Stromausfalls, einen Transportakku für zusätzlichen Strombedarf und eine interne Turbine und ist damit unabhängig von  Druckluftflaschen bei innerklinischen Transporten oder der Mobilisation.

Auf unserem ergonomisch gestalteten Rollständer montiert und für zwei O2-Flaschen ausgelegt, wird es Ihnen ermöglicht, die Therapie sicher aufrechtzuerhalten, wann und wo Sie sie im Krankenhaus benötigen – unabhängig von Wandanschlüssen und mit optimaler Mobilität.

Demo anfordern

Technische Daten

Technische Daten

  • Flow rate: 5-45 L/min BTPS
  • Sauerstoffkonzentration: 21-100% O2
  • Temperatur: 33-39°C (einstellbar in 1°C Schritten)
  • Abmessungen: Höhe (23,11 cm), Breite (28,19 cm), Tiefe (30,73 cm)
  • Gewicht: 7.3 kg
  • Montage: Tisch- oder Rollständer; passend für IV-Stangen mit einem Durchmesser von bis zu (38 mm)

Systemanforderungen:

  • Strom: 110 bis 240 V Wechselspannung, 50 bis 60 Hz • 15-minütige Notstromversorgung bei 45 L/min Flowrate
  • Wasser: Steriles Wasser in vorgefüllten, versiegelten Beuteln oder Flaschen
  • Erforderliche Sauerstoffquelle: Sauerstoff oder Sauerstoffkonzentratoren bei Eingangsdrücken zwischen 4 und 65 psi (450KPa)
  • Gasanschluss: Nicht austauschbare Standardanschlüsse für Sauerstoff (DISS oder NIST)

HVT 2.0 Komponenten

  • HVT 2.0 Einheit mit integrierter Turbine
  • Rollständer incl. 2 O2-Flaschenhaltern
  • Transportakku
  • Kurzbedienunganleitung

1.     Doshi, Pratik et al. High-Velocity Nasal Insufflation in the Treatment of Respiratory Failure: A Randomized Clinical Trial. Annals of Emergency Medicine, 2018.
2.     Haywood ST, Whittle JS, Volakis LI et a HVNI vs NiPPV in the Treatment of ADHF: Subgroup analysis of a multi-center trial in the ED. American Journal of Emergency Medicine, 2019.
3.     Doshi P, Whittle JS, Dungan G et al, The ventilatory effect of high velocity nasal insufflation compared to noninvasive positive-pressure ventilation in the treatment of hypercapneic respiratory failure: A subgroup analysisLung. 2020 Apr 6. https://doi.org/10.1016/j.hrtlng.2020.03.008
4.     Siler, Thomas et al. Assessing the Clinical Effect of High Velocity Nasal Insufflation on Improving Ambulation in Patients with Dyspnea: A Feasibility Study. J Clin Respir Dis Care 2019, 5:2